AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schwimmkurse der

Schwimmsportgemeinschaft Siebengebirge 1955/71 e.V.

 1. Vertragsschluss

Kursanfragen stellen Sie bitte an info@ssg-siebengebirge.de. Sie erhalten von uns einen Link zur Online-Anmeldung. Hier besteht die Möglichkeit, zwischen den zur Verfügung stehenden Bädern und den dort verfügbaren Kurszeiten zu wählen.

Die Zahl der Kursplätze ist begrenzt und die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungseingänge. Ist ein Kurs zwischenzeitig ausgebucht, werden wir darüber schnellstmöglich informieren und eine alternative Zeit anbieten.
Für einen nachträglicher Wechsel eines Teilnehmers in eine andere Kurszeit, sofern Verfügbar, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 €.

Die Zahl der Kurseinheiten und die aktuelle Kursgebühr sind auf der Anmeldeseite aufgeführt.

Mit Absenden der Online-Anmeldung und Zahlung der Kursgebühr erklären Sie sich ausdrücklich mit den hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit der Teilnahme des Kindes am Schwimmunterricht einverstanden.

Sollten bei Ihrem Kind Vorerkrankungen, Erkrankungen oder Allergien bestehen, die für die Kursteilnahme relevant sein könnten, so teilen Sie uns dies bitte unbedingt vor Kursbeginn schriftlich mit.

2. Zahlungsbedingungen

Die jeweilige Kursgebühr ist bis 10 Tage vor Kursbeginn in voller Höhe auf das Konto der SSG Siebengebirge zu überweisen. Entsprechende Hinweise zur Zahlung erhalten Sie in der Bestätigungs-E-Mail nach Eingang Ihrer Online-Anmeldung. Erfolgt in der oben angegebenen Frist keine Zahlung, so verfällt der gebuchte Kursplatz und wird neu vergeben. Eine Teilnahme Ihres Kindes ist dann nicht mehr möglich.

Ist Aufgrund kurzfristiger Anmeldung keine Zahlung mehr in dem oben genannten Zeitraum möglich, so werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und den weiteren Ablauf mit Ihnen absprechen.

3. Kündigung

Sie haben die Möglichkeit, einen gebuchten Kurs bis 10 Tage vor Kursbeginn gebührenfrei zu kündigen. Bereits gezahlte Gebühren werden Ihnen umgehend zurückerstattet.

Bei später eingehenden Kündigungen sind 20% der Kursgebühr zur Zahlung fällig. Wurde die Kursgebühr von Ihnen bereits überwiesen, so wird Ihnen der Differenzbetrag umgehend zurückerstattet.

Bei Kündigung eines bereits begonnenen Kurses werden Ihnen die Kosten für die noch nicht absolvierten Unterrichtseinheiten zurückerstattet. Wie unter Punkt 2 aufgeführt erheben wir auch hier eine Mindestgebühr in Höhe von 20% der Kursgebühr.

Kündigungen haben stets schriftlich zu erfolgen.

4. Fehlstunden durch Kursteilnehmer / durch den Anbieter

Nichtteilnahmen an den gebuchten Unterrichtseinheiten sind grundsätzlich schriftlich bis spätestens 12:00 Uhr des Kurstages zu entschuldigen. Bitte nutzen Sie hierzu die E-Mail-Adresse entschuldigung@ssg-siebengebirge.de

Maximal 3 entschuldigte Unterrichtseinheiten können im unmittelbaren Anschluss am Kursende nachgeholt werden.

Darüberhinausgehende oder unentschuldigte Stunden können nicht nachgeholt werden und es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren.

Bei mittels ärztlichen Attests nachgewiesener längerer Krankheit von mehr als 3 Kurstage bieten wir an, die versäumten Stunden in einem Folgekurs nachzuholen.

Bei einem durch den Verein oder das Schwimmbad verschuldeten Ausfall von Kursstunden, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Beitrages. Hierzu zählen beispielsweise Krankheit des Lehrpersonals, Schließung des Bades aufgrund technischer Störungen, etc. Die ausgefallenen Stunden werden dann unmittelbar nach dem geplanten Ende des Kurses nachgeholt. Es besteht daneben ebenfalls kein Anspruch Schadenersatz.

5. Haftung und Aufsichtspflicht

Die Teilnehmer der Schwimmkurse sind über die Betriebshaftpflichtversicherung der SSG Siebengebirge versichert.

Der Versicherungsschutz und die Aufsichtspflicht des Lehrpersonals beginnen mit persönlicher Übergabe des Kindes durch die Eltern, bzw. die beauftragte Begleitperson. Bei Kindern, die den Schwimmkurs selbstständig ohne Begleitperson mit deren Meldung beim Lehrpersonal.

Umgekehrt enden Aufsichtspflicht und Versicherungsschutz nach dem Ende der Unterrichtseinheit mit der Übernahme des Kindes durch die Eltern oder die Begleitperson.

Wir bitten die Eltern, bzw. Begleitpersonen um pünktliches Erscheinen zum Kursbeginn und Kursende. Eine Aufsicht der Kinder außerhalb der Kurszeit kann durch das Lehrpersonal nicht gewährleistet werden.

Die SSG Siebengebirge übernimmt keine Haftung für Sach- und/oder Personenschäden außerhalb der oben genannten Zeiträume.

6. Hausordnung, Verhaltensregeln und Weisungsbefugnis des Lehrpersonals

In den Bädern ist die jeweils gültige Hausordnung von Kindern und Begleitpersonen einzuhalten. Das Badpersonal und das Personal der SSG Siebengebirge sind berechtigt, Personen, die sich nicht an die Hausordnung halten, des Bades zu verweisen.

Den Weisungen des Lehrpersonal während der Unterrichtseinheiten ist zwingend Folge zu leisten. Die SSGS behält sich vor, Kursteilnehmer, die sich nicht an die Weisungen halten von der Teilnahme auszuschließen. Es erfolgt in diesem Fall keine Rückerstattung der Gebühren.

Für Kinder mit langen Haaren besteht Badekappenpflicht während des Schwimmunterrichts.

Das Kind sollte die Badesachen bereits unter der Alltagskleidung tragen, wenn Sie es zur Schwimmstunde bringen. Nach Ende des Schwimmunterrichtes duschen Sie Ihr Kind nur kurz ab. Auf längeres Duschen mit Seife und Shampoo muss bitte verzichtet werden. Die einzelnen Kurse eines Tages finden unmittelbar hintereinander statt und ein schneller Wechsel der jeweiligen Teilnehmer sichert die maximal mögliche Unterrichtszeit.

Fragen organisatorischer Art oder Ihr Kind betreffend sind grundsätzlich außerhalb der Badzeiten zu stellen, um einen reibungslosen Betriebsablauf und somit die angebotene Unterrichtszeit gewährleisten zu können. Bitte kontaktieren Sie uns möglichst per E-Mail und haben Sie Verständnis, dass die Beantwortung Ihrer Anfrage aufgrund eines hohen Aufkommens zeitweise mehrere Tage dauern kann.

7. Rücktrittsrecht der SSGS

Die SSGS kann bei Eintritt unvorhergesehener Umstände, wie Ausfall von Lehrpersonal, kurzfristiger Badschließungen, Beschränkungen seitens der Landes- oder Bundesregierung, etc. vor oder während dem Kurszeitraum vom Vertrag zurückzutreten. Bereits geleistete Zahlungen für bis zu diesem Zeitpunkt nicht erbrachte Unterrichtseinheiten werden in diesem Fall zurückerstattet.

Bei Nichterreichen der für den Kurs erforderlichen Mindestteilnehmerzahl besteht vor Kursbeginn die Möglichkeit des Vertragsrücktritts durch die SSGS. In diesem Fall werden Ihnen, sofern bereits gezahlt, die Kursgebühren vollständig zurückerstattet.

Wir werden Ihnen in diesem Fall jedoch, sofern Verfügbar, zuvor die Teilnahme an einem anderen Tag, bzw. einer anderen Uhrzeit anbieten. Eine Verpflichtung zur Annahme dieses Angebots besteht nicht.

Ansprüche gegen die SSGS oder das jeweilige Schwimmbad sind ausgeschlossen.

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Bad Honnef